DIY - Vogelfutter Anhänger

15.12.2015

Wenns kalt wird dann hängen viele Menschen Meisenknödel in die Bäume. Das ist auch eine tolle sache, das problem dabei ist allerdings das die kleinen Vögelchen sich mit ihren Krallen in den Netzen verfangen und nicht mehr raus kommen.
Das mussten wir leider vor vielen Jahren selbst mit erleben als wir im Frühjahr die leeren Netze entfernen wollten. 🙁

Dann hab ich auf Pinterest eine süsse Idee gesehen.

Man benötigt:

Frischhaltefolie
Alufolie
Verschiedene Förmchen z.b. Plätzchenausstecher
Holzstäbchen
Kokosfett
Vogelfuttermischung
Kordel

In einem Topf Wasser zum kochen bringen und dann das Kokosfett im Wasserbad zum schelzen bringen. Während das schmilzt, die Plätzchenausstechern einfach mit Alufolie umwickeln und mit Fischhaltefolie auslegen.
Das geschmolzene Kokosfett in eine Schüssel zur Futtermischung schütten. Wieviel das ist muss nach man nach gefühl entscheiden.
Diese Fett – Futtermischung dann mit einem Löffel in die Förmchen füllen und für kurze zeit in den Kühlschrank stellen. Die Mischung sollte soweit abkühlen das man dann einen Holzstab einstecken kann.
Am besten lässt man das ganze dann bis zum nächsten Tag im Kühlschrank liegen.

Wenns dann fest geworden ist zieht man die Holzstäbchen raus und fädelt die Kordel durch.

Ab an den Baum und dann daran erfreuen wenn die Vögelchen das Buffed stürmen 🙂

Ich hatte erstmal zwei runde und ein Herz aufgehängt. Mittlerweile ist ein rundes schon aufgefuttert und das Herz schon zur hälfte geplündert 🙂
Das ist auch eine schöne Idee die man mit den Kindern zusammen machen kann.
Allerdings hängt einem danach das Fett irgendwie überall 😀

Derzeit noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.