Zeit, wer schenkt mir was?

02.03.2017

Wer kennt es nicht. Mit zwei Kindern rennt die Zeit nur so dahin. 24 Stunden kommen einem vor wie 24 Minuten.

Ich steh morgens auf, mach die Kinder fertig. Wünsch dem großen einen schönen Tag in der Kita, stille den kleinen und wiege ihn in den Schlaf. In der Zwischenzeit ist der Papa dann wieder da und geht an seine Arbeit. Ich denk mir dann „Ja jetzt erstmal Frühstücken“ und was ist? Es ist schon fast 11 Uhr und somit schon fast wieder zeit für Mittagessen.

Immer ist irgendwas anderes. Immer will jemand was von einem.

Setz ich mich gerade hin um etwas zu machen, da Motzt der kleine dann auf einmal wieder los und ich bin wieder ruck zuck aus dem Konzept gebracht und vergesse dadurch die hälfte von dem was ich eigentlich machen wollte.

Genauso wie mein Blog.

Ich will sooooo viel tun, ich hab einen haufen Ideen aber ich kriegs nicht gebacken mir die Zeit zu nehmen.

Immer wieder lese ich von anderen, wie viel sie heute, gestern und letzte Woche doch erledigt haben und krieg dann die Kinnlade nicht mehr hoch weil ich denk „boah, haben die Zeit! Das hätte ich auch gern.“

„Ich hab keine Zeit“ ist dann meine Ausrede. Das ist aber quatsch.
Wenn ich überlege wieviel Zeit ich am Tag immer wieder verschwende, die ich in viel sinnvollere Sachen investieren könnte. Aber nein, abends dann da hock und mir denke „ach, hättest du mal“ „ach mensch, du wolltest doch“ „ach, schon wieder keine Zeit gehabt heute“.

Dabei hat man doch immer Zeit. Man muss sie sich einfach nehmen. Sie liegt nicht einfach rum und wartet darauf das man sie findet. Man muss sie sich aktiv nehmen.

Zwischen dies und jenem mal ne halbe Stunde, hier und da mal 5 oder 10 Minuten oder auch mal eine Stunde oder zwei wenn ich ganz draufgängerisch bin 😉

Schön wärs doch wenn man einfach die Zeit anhalten könnte, so wie man die Batterien aus einem Wecker nehmen kann :-D.

Nein im ernst, im Grunde verschwenden wir so viel Zeit die wir nicht wieder bekommen.

Aber was ist da jetzt die Lösung des Problems?

Wie macht ihr das? Komplett durch strukturierter Tagesablauf? Auf die Minute genau alles planen?

Derzeit noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.